Malediven

Die Malediven liegen im indischen Ozean. Die Malediven, ein Traum für ruhesuchende Touristen, für Romantiker und natürlich für Taucher, denn die Malediven gelten als absolutes Tauchparadies.

Bild vom Strand der Malediven
image by: Chris Schaer cc by sa
Die Malediven kurz zusammengefasst:

Ein Inselstaat, mehrere Inselgruppen, mehrere Atolle, viele bewohnte und unbewohnte Inseln, und natürlich einige reine Touristeninseln.

Beliebtes Tauchgebiet mit einer unglaublich schönen Unterwasserlandschaft.

Malediven in Zahlen:


  • 26 Atolle
  • 19 Inselgruppen
  • 1196 Malediven Inseln
  • 87 Inseln für Touristen
  • 220 bewohnte Inseln

Die Inseln sind alle sehr flach, dies ist einerseits sehr eindrücklich, andererseits aber auch sehr problematisch. Denn bei einer Höhe von rund ein Meter über Meereshöhe, werden die Malediven schon vom geringsten Anstieg des Meeresspiegels bedroht, die globale Erwärmung könnte den ganzen Inselstaat Malediven untergehen lassen. Die höchste Erhebung auf den Malediven befindet sich auf der Insel Villingili, einer Touristeninsel, aber auch diese erhebt sich nur rund zwei Meter über den Meeresspiegel.

Bild eines schönen Sandstrands auf den Malediven
image by: Chris Schaer cc by sa
Es wird auf den Malediven streng unterschieden zwischen Touristeninsel und von Einheimischen bewohnten Inseln. So dürfen Einheimische nur zum Arbeiten auf die Touristeninseln, und Touristen dürfen nicht zu den bewohnten Inseln, ausser bei geführten Touren. Wer als Tourist alleine auf eine bewohnte Insel möchte, braucht eine Genehmigung, die allerdings nur schwer zu bekommen ist.

Dies mag sich jetzt etwas eigenartig anhören, vor allem ersterer Teil, dass Einheimische nur dann auf die Touristeninseln dürfen, wenn sie da arbeiten. Allerdings scheint man es auf den Malediven mit den Menschenrechten auch lange Zeit nicht allzu ernst genommen zu haben.

Touristen die auf den Malediven Urlaub machen, kommen allerdings mehrheitlich wegen der Ruhe, der Abgeschiedenheit und wegen dem Tauchparadies Malediven, und weniger um die Inseln zu erkunden, die kleinen Inseln sind ja auch schnell erkundet.

Der Malé International Airport, der grössere der beiden internationalen Flughäfen der Malediven, liegt rund einen Kilometer von der Hauptinsel Malé entfernt auf der Insel Hulhulé, ab hier müssen Touristen per Schiff oder per Wasserflugzeug weiter. Auf dem Malé International Airport landen viele Touristenflüge aus Europa. Die Malediven werden sowohl von Deutschland, Österreich und auch von der Schweiz aus direkt angeflogen.

Der Gan International Airport, der kleinere der beiden internationalen Flughäfen der Malediven, befindet sich am südlichsten Ende der Malediven auf der Gan Island. Dieser Flughafen wird hauptsächlich von maledivischen Fluggesellschaften angeflogen, es gibt aber auch Direktflüge aus Europa, die den Gan International Airport anfliegen.


Pfeil nach oben Zum Seitenanfang: Malediven

Kategorie: Malediven

©copyright 2009 by islander-magazine.com - all rights reserved.
Navigation: StartseiteMalediven

KW 46 - Sonntag, 19. November 2017