Sehenswürdigkeiten auf Menorca

Menorca, die etwas ruhigere Balearen Insel – hier gibt es weder Ballermann noch riesige Diskotheken – ist zwar ruhig, nicht aber langweilig.

Menorca bietet seinen Besuchern nebst Sonne, Sand und Meer auch einige interessante und schöne Sehenswürdigkeiten. Sehenswürdigkeiten die nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder begeistern könnten. Dies ist wichtig, denn Menorca ist die perfekte Insel für einen gelungenen Familienurlaub, hier fühlen sich nicht nur die Eltern, sondern auch die Kinder willkommen.

Welches sind aber nun die Sehenswürdigkeiten auf Menorca? Welche Ausflugsziele gibt es?

Sehenswürdigkeiten auf Menorca sind zum Beispiel:

  • Der Monte Toro, der höchste Berg der Insel, bietet einen traumhaft schönen Ausblick über die Insel
  • Die Talayot-Siedlung Torre d’en Galmés, gilt als eine der grössten prähistorischen Fundorte der Balearen Inseln, man schätzt ihr Alter auf rund 3.500 Jahre
  • Das Naturschutzgebiet Parc natural de s’Albufera des Grau, liegt im nordöstlichen Teil Menorcas. Das Naturschutzgebiet wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Zu entdecken gibt es eine wunderschöne Landschaft und viele Tierarten
  • Mahon, die Hauptstadt der Insel mit der schönen Altstadt und dem grössten Naturhafen im Mittelmeer ist auf jeden Fall einen Besuch wert
  • Ciutadelle, die frühere Hauptstadt von Menorca mit dem Hafen, der Altstadt und den Palastbauten ist ebenfalls sehenswert. Interessant auch ein Besuch im Nationalmuseum



Pfeil nach oben Zum Seitenanfang: Sehenswürdigkeiten auf Menorca

Kategorie: Balearen Menorca Sehenswürdigkeiten

©copyright 2009 by islander-magazine.com - all rights reserved.

KW 17 - Dienstag, 25. April 2017