Vulkane auf Island

Auf der Insel Island gibt es über 30 Vulkansysteme, welche sich quer durch die Insel ziehen.

Bild des Vulkans Hekla auf der Insel Island
image by: Guillaume Baviere cc by
Viele Vulkane auf Island gelten als aktiv, was sich allerdings gefährlicher anhört als es ist, denn Vulkane gelten noch tausende von Jahren nach ihrem letzten Ausbruch als aktiv. Einige aktive Vulkane könnten also auch als schlafende Vulkane angesehen werden.

Island wäre allerdings ohne die Vulkane auch gar nicht Island. Denn die Vulkaninsel wurde durch die Vulkane erst erschaffen.

Und wenn auch weder der grösste Vulkan der Erde, noch der aktivste Vulkan der Erde zu den isländischen Vulkanen gehören, so dürften die Vulkane auf Island für uns Mitteleuropäer dennoch nach dem Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull im April 2010 und dem Vulkanausbruch des Grímsvötn im Mai 2011 zu den uns bekanntesten Vulkanen gehören.

Einige weitere Vulkane auf Island sind:

  • Hekla, im Süden von Island, gehört zu den aktivsten Vulkanen Islands
  • Katla, im Süden von Island, gehört zu den aktivsten Vulkanen der Insel
  • Laugarfjall, im Süden von Island, bekannt vor allem wegen seinen Geysiren, die als Touristenattraktion gelten
  • Gunnuhver, im Südwesten von Island, Vulkan und Hochtemperatursgebiet
  • Askja, der Vulkan, ein Schichtvulkan gehört zum Nationalpark Vatnajökull
  • Krafla, Vulkansystem und Zentralvulkan im Norden von Island
  • Snaefell, im Osten von Island, mit einer Höhe von 1833 Metern gilt er als einer der höchsten Berge Islands. Man geht davon aus, dass der letzte Ausbruch über 10.000 Jahre zurück liegt, es dürfte sich beim Vulkan Snaefell  also um einen erloschenen Vulkan handeln


Pfeil nach oben Zum Seitenanfang: Vulkane auf Island

Kategorie: Island

©copyright 2009 by islander-magazine.com - all rights reserved.
Navigation: StartseiteIslandVulkane auf Island

KW 30 - Montag, 24. Juli 2017