Sardinien

Sardinien ist die zweitgrösste Insel Italiens und ausserdem auch, die zweitgrösste Insel im Mittelmeer.

Bild der Küste von der Insel Sardinien
image by: Michael Fielitz cc by sa
Sardinien liegt rund 200 Kilometer vom italienischen Festland entfernt, aber nur 12 Kilometer von der französischen Insel Korsika durch die Strasse von Bonifacio getrennt, im Mittelmeer.

Früher war ein Grossteil Sardiniens von Wäldern bedeckt, heute sind es eher Sträucher die das Landschaftsbild Sardiniens bunt machen, und für einen angenehmen Duft sorgen. Dank dem mediterranen Klima mit heissem Sommer, warmem Frühling und Herbst und einem milden Winter, der allerdings auch mal stürmisch werden kann, wächst auf Sardinien zu Büschen, was wir hier allerhöchstens als Topfpflanze kennen.

Sardinien ist aber vor allem für seine traumhaft schönen Badestrände bekannt, die Jahr für Jahr mit ein Grund dafür sein dürften, warum viele Touristen ihren Urlaub auf Sardinien verbringen wollen. Mit Sicherheit gehören die Strände von Sardinien zu den schönsten Stränden im Mittelmeer. Aber nicht nur die Strände sind traumhaft schön, auch das Meerwasser scheint klar und sauber zu sein.

Sardinien unterteilt sich in acht Provinzen:

  • Die Provinz Cagliari
  • Die Provinz Carbonia-Iglesias
  • Die Provinz Medio Campidano
  • Die Provinz Nuoro
  • Die Provinz Ogliastra
  • Die Provinz Olbia-Tempio
  • Die Provinz Oristano
  • Die Provinz Sassari

Bekannte Orte auf Sardinien:

  • Cagliari
  • Sassari
  • Olbia
  • Nuoro
  • Oristano
  • Iglesias

Bekannte Strände auf Sardinien:

  • Costa Smeralda, schroffe Felsen aber auch feine Sandstrände sind typisch für die Costa Smeralda, die sich zu einem grossen Teil in privatem Besitz befindet
  • Costa Paradiso, mit einem grossen touristischen Angebot an Ferienhäuser, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten
  • Costa Verde, zerklüftete Landschaft, schroffe Felsen, Sandstrände und Dünen

Eine wichtige Einkommensquelle von Sardinien ist der Tourismus. Demzufolge ist auch das touristische Angebot recht gross, Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen, Restaurants und natürlich viele Einkaufsmöglichkeiten wurden für die Touristen gebaut. Und dies meist in einem dem Landschaftsbild der Insel angepassten Stil. So darf beispielsweise an weiten Teilen der Costa Smeralda kein Haus mehr als drei Etagen haben.

Auf Sardinien weiss man zwar die Vorteile, die der Tourismus mit sich bringt zu schätzen, scheint aber den Nachteilen die dieser ebenfalls mit sich bringen kann erfolgreich aus dem Weg zu gehen.

Es gibt drei Flughäfen auf Sardinien:

  • Der Flughafen Cagliari, der Aeroporto di Cagliari-Elmas, liegt rund 4 Kilometer von Cagliari entfernt
  • Der Flughafen Olbia, der Aeroporto di Olbia-Costa Smeralda, liegt rund 3 Kilometer von Olbia entfernt
  • Der Flughafen Alghero, der Aeroporto di Alghero Fertilia, liegt rund 12 Kilometer von Alghero und rund 24 Kilometer von Sassari entfernt


Pfeil nach oben Zum Seitenanfang: Sardinien

Kategorie: Italien Sizilien

©copyright 2009 by islander-magazine.com - all rights reserved.

KW 30 - Montag, 24. Juli 2017