Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Viele Touristen die im Süden von Teneriffa Urlaub machen, kommen alleine wegen den Stränden und dem schönen Wetter, geniessen tagsüber das Strandleben und nachts das Nachtleben auf Teneriffa.

Aber einige Touristen verschlägt es in den nördlichen Teil Teneriffas, hier gibt es eher wenige Strände,  nicht ganz so viel Sonne, dafür mehr Natur und natürlich auch einige Sehenswürdigkeiten.

Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa:

  • Der Teide Nationalpark, mit dem Teide, dem höchsten Berg Spaniens. Man kann zu Fuss auf den Teide, oder mit der Seilbahn, der Teleferico del Teide. Die Seilbahn bringt Besucher bis rund 160 Meter unterhalb des Gipfels, wer ganz auf den Gipfel rauf will, muss ihn ersteigen, dazu muss aber vorgängig eine Genehmigung verlangt werden. Diese kann man bei der Nationalparkverwaltung in Santa Cruz de Tenerife beantragen. Die Genehmigung bekommt man kostenlos, sofern für die gewünschte Zeit nicht schon zu viele Genehmigungen erteilt wurden. Will man den Gipfel des Teide besteigen, ist es sinnvoll, sich rechtzeitig um diese Genehmigung zu kümmern. Im Winter kann es auf dem Teide Schnee haben
  • Observatorium des Teide, kann allerdings nur zweimal jährlich, während den Tagen der offenen Tür besichtigt werden
  • Die Pyramiden von Güimar, der Zweck der Pyramiden scheint bis heute ein Rätsel zu sein. Man scheint aber zu wissen, dass es auch andernorts auf Teneriffa solche Pyramiden gegeben haben muss, und man scheint sich über das Alter der Pyramiden ebenfalls ziemlich sicher zu sein
  • Das Anaga-Gebirge ist vor allem bei Wanderer sehr beliebt, mit dem Cruz de Taborno, dem höchsten Punkt des Anaga-Gebirges
  • La Orotava, mit einer sehenswerten Altstadt
  • La Laguna, mit einer ebenfalls sehr schönen Altstadt
  • Santa Cruz de Tenerife, die Hauptstadt der Insel, ist auf jeden Fall auch einen Besuch wert
  • Der Drachenbaum von Icod de los Vinos. Dieser Drachenbaum gilt als der älteste Drachenbaum überhaupt
  • Der Botanische Garten von Puerto de la Cruz, sehr schön und gepflegt, eine ruhige Insel mitten in Puerto de la Cruz

Weitere Ausflugsziele auf Teneriffa:

  • Im Süden der Insel wurde ein sehr grosser Wasserpark – das Aqualand, in Playa de las Americas, Adeje – eröffnet.  Ausser vielen Rutschen gibt es hier auch eine Delfin –Show. Ideal für Familien, allerdings sind die Eintrittspreise nicht wirklich günstig
  • Im Norden der Insel, in Puerto de la Cruz findet man den Loro Parque. Ursprünglich als Papageien-Park eröffnet, kann man in diesem Tierpark mittlerweile ausser Papageien auch Haie, Delfine, Orcas, Seelöwen, Pinguine und viele weitere Tierarten sehen. Die Eintrittspreise für den Loro Parque sind allerdings ziemlich teuer. 


Pfeil nach oben Zum Seitenanfang: Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Kategorie: Kanaren Sehenswürdigkeiten Teneriffa

©copyright 2009 by islander-magazine.com - all rights reserved.

KW 17 - Dienstag, 25. April 2017