Samos

Samos, die gebirgige Insel in der Ägäis, ist mit einer Fläche von rund 478 Quadratkilometern die neuntgrösste der griechischen Inseln, die nur getrennt durch die Meerenge von Samos vor dem türkischen Festlandes liegt.

Blick über die Küste der Insel Samos
image by: Zach Marshall cc by sa
Samos ist dank seiner langen Geschichte nicht nur reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten, sondern war auch die Heimat berühmter Persönlichkeiten wie Pythagoras ein antiker griechischer Philosoph um den und dessen Leben sich viele Legenden gebildet haben. Pythagoras war auf Samos geboren und hat viele Jahre seines Lebens hier verbracht, nach ihm wurde auch Pythagorio, eine Gemeinde im Südosten der Insel Samos, benannt.

Pythagorio ist aber nicht nur reich an Geschichte und kulturellen Sehenswürdigkeiten, aus dem ehemaligen Fischerdorf hat sich auch das Touristenzentrum der Insel entwickelt.

Bekommt man auch auf Samos keinesfalls den Eindruck von Massentourismus, so hat sich der Tourismus trotzdem zu einer wichtigen Einkommensquelle der ägäischen Insel entwickelt.

Trotz dem Tourismus hat sich Samos aber seine ursprüngliche Schönheit erhalten können, der Tourismus hat nicht überhandgenommen, wie auf so manch anderer Insel im Mittelmeer.

Bild vom Strand der Insel Samos
image by: Hofman01 cc by sa
Das Landschaftsbild ist gebirgig, felsig aber auch grün. Die Strände auf Samos sind mehrheitlich Kieselstrände, es gibt nur einige wenige Sandstrände, die leider manchmal während der Hochsaison auf Samos etwas überfüllt wirken. Das Meer wirkt klar und blau, und lädt trotz Kieselstrand oder überfülltem Sandstrand zu einem Tag am Meer ein. Ausserdem finden sich auf Samos auch viele Buchten, mit etwas Glück lässt sich sogar eine einsame Bucht finden.

Im Sommer ist das Wetter auf Samos meist trocken und angenehm warm, Regentage während der Sommermonate Juli und August, gibt es so gut wie keine. Hingegen sind die Wintermonate Dezember und Januar doch verhältnismässig regenreich. Die Temperaturen können dann auch mal unter 10° Celsius fallen und der Wind kann sich zu einem echten Sturm entwickeln.

Der Flughafen Samos-Aristarchos befindet sich rund vier Kilometer von Pythagorio entfernt. Mit einer Start- und Landebahn von nur gerade 2044 Metern, hat Samos eine der kürzesten Landebahnen Europas. Der Anflug auf Samos soll für manche Piloten eine echte Herausforderung darstellen.

Man kann aber auch per Fähre nach Samos anreisen. Der Hafen der Stadt Samos, gilt als einer der sichersten Häfen im Mittelmeer.


Pfeil nach oben Zum Seitenanfang: Samos

Kategorie: Griechenland Samos

©copyright 2009 by islander-magazine.com - all rights reserved.
Navigation: StartseiteGriechische InselnSamos

KW 21 - Donnerstag, 25. Mai 2017